Glücklich leben – geht das?

Heute bin ich auf einen Spruch von Albert Einstein gestoßen, der genau das aussagt, was ich auch in meinem Leben festgestellt habe.

In unserer Gesellschaft dreht sich ja viel um die Logik. Logik beschäftigt unseren Verstand. Hier können wir z.B. komplexe Rechenaufgaben lösen uns mit Theorien befassen. Leben beinhaltet jedoch mehr.

Lebendig und glücklich fühlen wir uns nach meiner Erfahrung dann, wenn unser Körper und unsere Seele involviert sind. Wir merken das daran, dass unser Herz aufgeht. Z.B., wenn wir ein Baby im Arm halten, wenn wir das wunderbare Gefühl beim Beobachten eines Sonnenaufgangs erleben oder ganz in eine kreative Tätigkeit vertieft sind. Dabei kann es sich sogar um so etwas Banales handeln wie z.B. ein Brot zu backen. Es kommt darauf an, spielerischer ans Leben heranzugehen und auch das mit einzuplanen, was uns ganz persönlich gut tut. Dann sind wir glücklich und in Balance. Davon profitieren alle Lebensbereiche.

Überlegen Sie sich, was Sie als Kind gerne getan haben, worin Sie damals richtig aufgegeangen sind und planen Sie diese Tätigkeiten wieder in Ihr Leben ein.  Sie müssen dafür nicht gleich alles über den Haufen werfen. Kleine Änderungen haben hier eine große Wirkung. Probieren Sie es aus.

Teilweise halten uns Glaubenssätze davon ab, unser Leben selbstbestimmt zu führen. Diese haben wir von unseren Eltern und später in der Schule oder der Gesellschaft übernommen und sie können dazu führen, dass wir ein Leben führen, das fast nur noch aus Pflichterfüllung besteht. Das war auch bei mir lange der Fall. Jetzt weiß ich, wie man das ändern kann. Gerne helfe ich Ihnen dabei, Ihr selbstbestimmtes Leben anzugehen. Hier finden Sie mehr dazu: Coaching für ein Leben in Balance

Kommentare sind geschlossen.